THE TELL TALE [HEART]
Mach ich denn immer etwas falsch?

Warum darf ich nicht glücklich sein? Warum mache ich mir ständig einen Strich durch die Rechnung? Warum warum warum warum? Ahhh!!! Ich könnte nur noch schreien. Ich lass es nicht zu, glücklich zu sein. Ich bin wirklich ein Held.
10.4.06 16:59


Der König war schon da!

Heute waren der Herr K. und ich doch wirklich auf dem Schloss 'Neuschwanstein'. Zwar war wohl eher der Weg das Ziel, aber nunja.. *hust* War wirklich wunderschön, mal wieder eines der Schlösser des Kini zu besichtigen.
Angefangen hat der spektakuläre Ausflugt damit, dass ich eigentlich um 8.oo aufstehen wollte, da wir ausgemacht hatten, um 8.3o Uhr noch schnell einnkaufen zu fahren.
So viel mal zum Vorhaben.. Ich habe meinen Wecker einfach ausgeschaltet und weiter geschlafen.. Zum Glück hat meine Mutter um 8.23 Uhr bei mir angerufen um zu fragen, ob ich denn schon gewisse Dinge mit dem LRA geregelt habe. Ein etwa 30 Sekunden langes Telefongespräch später, bin ich förmlich aus dem Bett gesprungen, habe meine Sachen gesucht und bin ins Bad gestürmt, um mich fertig zu machen.
Um 8.4o Uhr war ich endlich unten am Auto, in dem schon der Herr K. auf mich wartete.
Wir sind also kurz ein paar Sachen einkaufen gefahren, haben selbige in die jeweiligen Wohnungen gebracht und sind los, um nach Schongau, dort ist das werte Schloss gelegen, zu kommen.
Eben nach Königsdorf, in Richtung Penzberg und so weiter gefahren, an zwei Schildern, welche uns mitteilten, dass wir bis Bichl noch einen Kilometer, von verschiedenen Punkten versteht sich, zu fahren hatten. (Wie paradox!) Nunja, jedenfalls haben wir in Bad Kohlgrub kurz getankt, das Wort 'Wayne' an der Tanksäle entdeckt und sind weiter nach Saulgrub gefahren.. Dort wollten wir dann in Richtung Füssen fahren, aber haben uns doch noch schnell umentschieden, um in die andere Richtung, nach Murnau, Vils und so weiter zu kommen. So ist es also gekommen, dass wir bereits nach kurzer Zeit feststellen mussten, dass wir doch besser in Richtung Füssen hätten fahren sollen. Nunja, umdrehen kann ja jeder, also was soll's.
Recht bald sind wir den Alpen immer näher gekommen und haben auch ein Schild zum Schloss Linderhof, welches unweit von Hohenschwanstein gelegen ist, gesehen. Also gleich mal in diese Richtung abgebogen und glücklich gewesen, dass wir bald zur Besichtigung der Bauten kommen konnten.
Bei der Abfahrt zu Schloss Linderhof stand folgendes Schloss Linderhof 5km (nach rechts ab), Reutte / Tirol 16km (gerade weiter). Wir also weiter gerade gefahren, mit dem Kommentar von Herrn K. 'Da kommt noch was bis Tirol.', meine Antwort war nur noch 'Neee... da kommt sicher nix mehr!'. Aber okay, wir also gefahren. Haben uns wie in Canada gefühlt.. Hätte wirklich sein können... Einfach pures NICHTS mit viel Schnee um uns rum. Kein Auto vor oder hinter uns, geschweige denn eines auf der Gegenfahrbahn. Wir haben somit fein Musik einer Band aus Canada gehörrt und uns wie in den Rocky Mountains gefühlt.
Wir fuhren und fuhren und es wollte einfach nichts mehr kommen. Bis... ja, bis wir plötzlich lesen mussten Republik Österreich - 1000m. Wir beide zu recht SEHR schockiert, wollten fast umdrehen, um zu sehen, ob wir das wirklich gerade lesen mussten. Hätte ja auch nichts ausgemacht, da eh niemand ausser uns auf der Strasse war, aber okay.. Wir also geschockt weiter Richtung Österreich. Der ehemalige Grenzübergang kam, wir offiziell in Österreich, nach wie vor geschockt, aber tapfer weiter die Strasse gefahren.
Nach kurzer Fahrt kamen wir also zum Plansee.. auf der rechten Seite eine Tauchschule, am See Schilder, die darauf aufmerksam machten, dass Tauchverbot herrsche und wir am lachen, über die Logik der Schluchtenscheisser.
Kurze Randinformation -> Noch immer keine Autos weit und breit !
Einige Minuten, Lachkrämpfe und schockierte Gesichter später kam uns doch noch ein Wagen entgegen, ein Deutscher... danach ebenfalls ein Deutscher.. wieder ein Deutscher... ein weiterer Deutscher und.. man mag es kaum glauben, aber ein Schluchtenscheisser! Welcher, unserer Meinung nach, die Deutschen verfolgte, um sie vor der Grenze noch einzuholen und zu zwingen, doch in Österreich zu bleiben, da es sonst so öde wäre. So ging es in etwa weiter.. Und.. ja, noch immer kein Auto auf unserer Fahrbahn. Oh und, weiterhin der Plansee neben uns. XD
Unendlich scheinende Minuten mit Musik aus Canada und dem Plansee neben uns später tauchte plötzlich ein Auto, LKW um genau zu sein, auf unserer Spur auf. Unglaublich aber wahr!

Der Plansee war verschwunden, wir noch immer in Österreich, in Reutte, immer wieder Deutsche uns entgegen kommend, die anscheinend schnellst möglich wieder nach Deutschland wollten, und bald kam auch schon das näste Dorf, mit zig ausschilderrungen, wo es von dort aus denn hin ginge. Wenige Meter später stand ein Schild, mit der Aufschrift, dass es rechts ab nach Deutschland ginge. Mit der Anmerkung darunter, dass dort das Schloss Neuschwanstein befindlich sei. Wir sind also gleich diesem einen Schild gefolgt. Sind auf die Autobahn, keine Vignettenpflicht !!, in Richtung Deutschland und erleichtert grinsend, gefahren.
Die letzten Momente in Österreicht rückten näher und *schwupps* waren wir schon wieder im gar wunderbaren Bayern angelangt!
Sind nach Füssen gekommen, durch Füssen durch und wenige Kilometer später waren wir am Parkplatz zum Schloss angelangt.
Karten wurden gekauft, wir sind den Berg hoch gestapft, oben angekommen waren wir erst ein wenig erschöpft, aber das hat sich auch bald gelegt, spätestens, als ich einige Bilder vom Schloss, Herrn K. und mir gemacht hatte, waren wir wieder fit.
Also die letzten Meter zum Schloss hoch, am Haupteingang, die rote Backsteinseite, hingestellt, abermals Bilder gemacht und gewartet, dass wir zur Führung rein durften.
Etwa 35 Minuten später war unsere Führung leider auch schon vorbei, wir uns noch ein wenig in den letzten 2 - 3 Räumen umgesehen und schon ging's in Richtung Ausgang des Schlosses. Leider.
Innen durfte man ja leider keine Bilder machen, aber immerhin noch schnell ein paar von Aussen getätigt, kurz drauf den Abstieg in Angriff genommen und, ja.. ins Auto und Richtung Heimat, auf der Richtigen Strecke, NICHT über Österreich, gefahren.

Es war im Großen und Ganzen ein traumhafter Tag mit einer ebenso traumhaften Begleitung. <3 Ich danke dir dafür, werter Herr K.. ^^
13.4.06 18:22


Eine ruhige Nacht liegt vor / hinter mir?!

Freitag war ein sehr entspannter Tag.. Oh ja!
Donnerstag noch kurz mit Alex, Andi und sonst wen getroffen... Um 24.oo bei Herrn K. daheim angekommen, ins Bad und schnell schlafen gegangen. War ein recht anstrengender, aber sehr schöner Tag, den wir zusammen verlebt haben.

Heute erst um 12.oo aufgestanden, gemütlich gefrühstückt, einen Film geschaut und meine Geburtsstadt, Weilheim in OB., besichtigen gefahren. Zwar gab es nicht viel zu sehen, aber es war wirklich toll. Die Gebäude, die Begleitung und die Stimmung war genial. *nick*
Nach rund einer Stunde, unglaublich, dass es wirklich nur so kurz gedauert haben soll, sind wir wieder Richtung Heimat gefahren, der Herr K. hat köstliches Essen gekocht, und kurz drauf war ich daheim.
Viel habe ich nicht gemacht.. Mag wohl daran liegen, dass das Tuck keinen wirklichen Elan hat(te), um mir Aufmerksamkeit zu schenken / noch etwas mit mir zu machen..
Also sitze ich nun seit 22.oo Uhr vor'm Rechner und dümpel fleißig vor mich hin.
15.4.06 00:26


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de