THE TELL TALE [HEART]
Nicht mehr blind!

Seit einigen Monaten hab ich fast stetig Kopfschmerzen, was vielleicht auch an meiner Arbeit liegen mag, habe von Februar bis August winzige Federchen kontrolliert und in etwas größere, dennoch winzige Schlater eingebaut. Und seit September nun sitze ich bei einem Pharmaunternehmen, welches den selben Namen, wie ein Paketdienst trägt, in der Endkontrolle, im Labor und kontrolliere dort Tabletten, Faltschachteln und Beipackzettel auf ihre Richtigkeit.
Wie sich ja wohl jeder denken kann, der schonmal eine Tablettenschachtel in der Hand hatte, die Schrift ist doch recht klein, und eben jene Daten, die ich erkennen muss, sind abermals kleiner geschrieben. Sollen dem Endverbraucher ja nicht unnötig belästigen.
Wiiiiie dem auch sei, das mache ich nun den lieben langen Tag.
Vor einigen Monaten, im Juni rum, hatte ich nur schmerzen, als mein Freund mir mit dem Gesicht sehr nahe gekommen ist und ich ihn in die Augen blicken wollte, mittlerweile geht es soweit, dass ich Sachen, die ich lesen möchte, weiter vom Gesicht halten muss und bereits nach einer Stunde oder weniger, je nachdem, in der Arbeit stetig Kopfschmerzen bekomme.
Da Leute, die mich kennen wissen, dass ich sehr unleidig bin, was Arztbesuche anbelangt, mögen eben jene besonders verstehen, wie es mich genervt haben muss, da ich hopplahopp beim Augenarzt, einen Termin für einen Sehtest ausgemacht habe und am Tag drauf auch dort erschienen bin.
Nach kurzem Vorlesen, nicht erkennen können und brennenden Augen, war das Ergebnis klar. Ich brauche eine Brille. Eine Lesebrille. Meine Augen sind jetzt eigentlich nicht so schlecht, aber Gläser sind dennoch nötig.
Um euch mit Daten zu versorgen...
rechts: +0,5
links: +1,0 Zylinder +0,25 auf 62°
Falls das jemanden auch nur irgendwas sagen sollte, das Zylinder, Grad-Gedöns, der möge sich bitte bei mir melden.

Jeeedenfalls bin ich direkt danach zum Optiker, hab meine Schwester kurz vorher angerufen, dass sie mir beim Aussuchen einer Brille hilft.
Nunja, rein ins Geschäft, der kleinen recht nervigen Optikerin (in Ausbildung? kp) klar gemacht, was ich mag und was nicht...
Und nach etwas weniger als einer Stunde hatte ich meine Brille, auf die ich nun noch etwa 6 Tage warten sollte.

Die Brille hat eckige Gläser, ist zweifarbig, aussen schwarz und innen orange.
Falls auch nur irgendwer ne Ahnung von mir hat, der weiß genau, dass ich orange ganz und gar nicht toll finde. Ich besitze kein einziges Kleidungsstück in dieser Farbe, oder auch nur irgendwas in dieser unsäglich grausigen, Augen folternden Mischung aus gelb und rot. *hust*
Erm ja okay, jedenfalls scheint das in mein Gesicht zu passen.

Gestern einfach mal beim Optiker angerufen, da ich ihnen meine Handynummer durchgeben wollte, falls die Brille tagsüber kommt, während ich in der Arbeit bin, da ich ja dann direkt von dort zum Optiker starten könnte...
Und was sagt die nette Dame am Telefon? 'Perfekt! Frau R. gut, dass sie anrufen. Ihre Brille ist vor etwa einer Stunde gekommen, sie können sie gleich heute abholen.' Na was für ein Zufall.
Also gleich hin, bezahlt, aufgesetzt und wieder etwas gesehen.

Ich muss sagen, mein zweites Paar Augen steht mir äusserst gut.

so long... das sehende ich!
5.12.07 17:57
 



Gratis bloggen bei
myblog.de